Erneut besuchten wir Rottnest Island mit Lenas Forschungsgruppe: außer Fahrradfahren, schwimmen und schnorcheln haben wir diesmal viele nette Stunden im Kreise von Lenas Kollegen verbracht. Abends wurde lecker landestypisch gekocht. Die Australier machten ein typisches Barbeque, die Ungarisch-Holländische Fraktion Palatschinken mit Schokoladenfüllung und Eiscreme, Lena machte einen typisch russischen Zimnij (Winter) Salat und Bratäpfel als deutschen Nachtisch. Nach dem Essen wurden beim abendlich gesellschaftlichen Kartenspiel die Präsidenten und Ge…lackmeierten gekürt. Wir hatten 3 wunderschöne Tag auf der Insel.

Rottnest Island

Rottnest Island

Skink auf Rottnest Island

Skink auf Rottnest Island

Quokka auf Rottnest Island

Quokka auf Rottnest Island

Rottnest Island Blick von der Veranda

Rottnest Island Blick von der Veranda

Fussspuren im Sand auf Rottnest Island

Fussspuren im Sand auf Rottnest Island

Rottnest Island Benno schläft im Fahrradsitz

Rottnest Island Benno schläft im Fahrradsitz

Skinkangriff auf Rottnest Island

Skinkangriff auf Rottnest Island

Auf der Rückfahrt vom Hafen nach Hause mit dem Zug erschraken wir alle, weil plötzlich ein lauter Piepton ertönte. Erschrocken schauten wir uns an und noch erschrockener sahen wir, dass Benno, der bereits wieder in seinem Fahrradsitz saß, den großen roten Knopf an der Zugwand so verführerisch fand, dass er draufgedrückt hatte. Entschuldigend winkte ich in die Kamera und hoffe, der Zugführer hatte verstanden, dass es kein richtiger Nottfall war.

Von Bennos Playgroup verabschiedeten wir uns mit einem leckeren und gesunden Kuchen, der keine Nüsse, Milchprodukte oder raffinierten Zucker enthielt, dafür viel Obst und Vollkornmehl, und der trotzdem allen schmeckte 🙂

Abschiedskuchen Playgroup

Abschiedskuchen Playgroup

Die Playgroup veranstaltette am Nikolaustag eine Christmasparty in unserem Lieblingspark am Lake Jualbup. Es gab einen Streichelzoo, Gesichtsbemalung, eine Feuerwehr zum Mitfahren, einen Barista-Kaffee-Van, viele Häppchen und Sushi zu Essen, und zum Schluss kam der Nikolaus und verteilte Geschenke. Benno bekam ein Komikheft und ein kleines Doktor-Set, welches ihn nicht interessierte. So konnten wir es am australischen Weihnachten (25.12.) einer Freundin von Benno auf dem Campingplatz weiterschenken, die sofort anfing ihre Familie zu behandeln und Diagnosen “aufzuschreiben”.

Christmasparty Playgroup

Christmasparty Playgroup

Christmasparty Buffett

Christmasparty Buffett

Christmasparty Buffett

Christmasparty Buffett

Christmasparty Fire Truck

Christmasparty Fire Truck

Christmasparty Geschenke

Christmasparty Geschenke

Perth bietet im Sommer eine Menge von Open Air Kinos. Mirko machte sich mit zwei von Lenas Kollegen einen Männerabend bei einem Besuch der Rooftop Movies. Mit Blick auf die Hochhäuser der Innenstadt wurde das oberste Parkdeck eines Parkhauses umgestaltet in ein Freiluftkino. Dazu gab es leckere selbstgebackene Pizza und Bier aus den umliegenden Brauereien sowie einen grandiosen Blick auf das nächtliche Perth.

Rooftop Movies in Perth

Rooftop Movies in Perth

Rooftop Movies in Perth

Rooftop Movies in Perth

Jetzt wurde es auch Zeit, dass wir einige unserer Habseligkeiten wieder loswurden vor der Weiterfahrt in den Süden und Osten. Über die Internetseite gumtree.com.au – die wie ebay Kleinanzeigen funktioniert und auch zu ebay gehört – konnten wir letztendlich alles verkaufen: Fahrräder, Kinderreisebett, Kinderhochstuhl usw. An Wilma gab es noch letzte Reparaturen durchzuführen, die wir zu dritt sehr gut meisterten.

Werkeln

Werkeln

Lena verabschiedete sich von ihren Kollegen an ihrem letzten Arbeitstag mit einem Farewell morning tea (Abschieds-Tee) an der Uni. Abends fand dann noch eine Christmas Party mit Kollegen in der Little Creatures Brauerei in Fremantle statt. Schön war, dass das Essen ähnlich wie spanische Tapas geteilt wurde. So konnten wir neben spanischer Chorizo (scharfe Wurst) auch Muscheln in Weißweinsoße probieren – lecker! Später beobachteten wir von der Terrasse den Sonnenuntergang, während Benno im Sandkasten daneben spielte. Scheinbar war aber Bennos letztes Bier schlecht, zumindest wachte er mitten in der Nacht auf und sagte “mnjamnjam” bevor er sich erbrach. Das ging dann die ganze Nacht und noch die nächsten zwei Tage war er recht kränklich.

Christmasparty Little Creatures Brewery

Christmasparty Little Creatures Brewery

Christmasparty Little Creatures Brewery

Christmasparty Little Creatures Brewery

Dennoch ließ sich Mirko nicht davon abhalten, wenigstens einmal auf dem Swan River vor der Kulisse von Perth zu Segeln. So traf er sich mit Friso und Adam am Samstag und es hieß Leinen los bei gutem Wind. Unterwegs wurden sie sogar von Delfinen begleitet, die im Fluss jagten.

Mirko segelt

Mirko segelt

Mirko segelt

Mirko segelt

Zum Schluss hieß es noch einmal Abschied nehmen von Freunden im Haus, vom Spielplatz, von der deutschen Müttergruppe etc. Dann wurde Wilma vollgeladen und es ging noch mal los zur Uni, um dort den Schreibtisch aufzuräumen. Nach einem letzten Besuch und Abschied von der Innenstadt verließen wir Perth, kamen aber aufgrund der fortgeschrittenen Stunde nur bis Fremantle. Wir übernachteten noch einmal auf dem Campingplatz, auf dem wir vor genau 4 Monaten angekommen waren.

Weihnachtsdekoration in Perth

Weihnachtsdekoration in Perth

Weihnachtsdekoration in Perth

Weihnachtsdekoration in Perth

Abschied von Perth

Abschied von Perth

Abschied von Perth

Abschied von Perth

Abschied von Perth

Abschied von Perth

 

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Hey ihr drei, danke für eure schönen Reiseberichte. Ihr habt die letzten Monate jede Menge erlebt, ich glaube dass ihr alle 3 sehr davon profitieren werdet bzw. gerade dabei seid…
    Ich wünsche Euch weiterhin viel Spaß und hoffe auf baldiges Wiedersehen 🙂

    Antworten

Was hat dich an dem Beitrag inspiriert?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü
%d Bloggern gefällt das: